30 Jahre Förderverein Museum

Der Förderverein für das Museum Nortorf hat seinen 30. Geburtstag mit viel Musik gefeiert. Das Fest startete mit einem Sektempfang in des Räumen des Deutschen Schallplattenmuseums an der Niedernstraße. Zu einem spontanen Kurzkonzert kam dabei die Band Rex Lido und die Baltic Blue Beats vorbei. Der Vereinsvorsitzende Lutz Bertram berichtete in seiner Begrüßung, dass aus den zehn Gründungmitgliedern inzwischen rund 100 geworden seien. Sollte es im Herbst zu einem Bürgerentscheid über die Zukunft des Museums kommen, so hoffe er auf ein positives Ergebnis, damit das in der Welt einzigartige Schallplattenmuseum seiner Bedeutung gemäß im ehemaligen Kesselhaus der Teldec Press ausgebaut werden könne.

Vereinsmitglied Heinz-Dieter Hartwig kündigte an, dass sich das Museum in diesem Herbst am Tag der Technik des Vereins deutscher Ingenieure teilnehmen werde. Neben Kiel und Neumünster sei Nortorf einer von nur drei Veranstaltungsorten in Schleswig-Holstein. Geplant seien verschiedene Experimente aus dem Bereich Akustik für Kinder und Jugendliche.

Vom Museum wechselten die Gäste anschließen in die Kramer Scheune am Heinborsteler Weg zu einem gemütlichen Abend mit Musik der vierköpfigen Swing-Combo Three Little Words.