Aktionen

Fazination Technik am 7. November auch im Schallplattenmuseum Nortorf. 

23 Schüler einer elften Klasse der Kieler Gelehrtenschule waren am Donnerstag, 7. November, im Deutschen Schallplattenmuseum in Nortorf zu Gast.

Im Rahmen des Tags der Technik der alljährlich vom Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) ausgerichtet wird, ließen sich die 16- und 17jährigen Jugendlichen vom Mitgliedern des Fördervereins Museum Nortorf in die Technik der Schallplatte und ihrer Produktion einführen.

An der ersten Station des Vormittags erläuterte Heinz-Dieter Hartwig, nicht nur Mitglied des Fördervereins, sondern auch des erweiterten Vorstands des VDI in Schleswig-Holstein, mit zahlreichen Experimenten die physikalische Grundlagen der Akustik. Danach lernten die Schülerinnen und Schüler die Geschichte der Speicherung von Tönen kennen. Bernd Lacher und Thomas Perkuhn, beide vom Vorstand des Fördervereins, erklärten die Entwicklung anhand von Ausstellungsstücken wie dem rein mechanischen Grammophon, verschiedener Hifi-Plattenspieler, der Musicassette, CD, Minidisc und MP3-Spieler. Mit einem Werksfilm der ehemaligen Nortorfer Teldec-Schallplattenfabrik aus den 60er-Jahren wurden den Kieler Jugendlichen außerdem die einzelnen der Schallplattenproduktion von der Musikaufnahme bis zur fertigen Platte demonstriert.

Zum Abschluss des Vormittags erhielten die Kieler Besucher ein Zertifikat für die Teilnahme am Tag der Technik, das wie ein Label auf eine Single-Schallplatte geklebt war – eine Bescheinigung, die in dieser Form wohl keiner von ihnen schon jemals in der Hand gehalten hatte.